Willkommen auf der Startseite
PDF Drucken E-Mail
BUND-Treffs

BUND-Treff Termine

Liebe Umweltfreundinnen und Umweltfreunde,

hier finden Sie die Termine unserer BUND Treffs im Jahr 2017. Alle Mitglieder und Förderer der BUND Ortsgruppe Weissach und Flacht, aber auch alle Bürgerinnen und Bürger, die am Umwelt- und Naturschutz interessiert sind und sich einbringen wollen, sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Unser vorläufiges Jahresprogramm 2017 können Sie jetzt hier abrufen.

Der Vorstand

 
PDF Drucken E-Mail

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Unabhängige Liste (UL), die Gemeinde Weissach und die BUND Ortsgruppe laden Sie herzlich zum 10. Jubiläums-Regionalmarkt am 21. Oktober 2017 von 9:00 bis 16:00 Uhr in die Alte Strickfabrik, Bahnhofstraße in Weissach ein.


Regionale Vielfalt

Der Regionalmarkt Heckengäu findet seit nunmehr 10 Jahren großen Zuspruch bei der Bevölkerung. Der Regionalmarkt ist wegen der Vielfalt und Qualität der angebotenen Produkte weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Das Angebot ist auch dieses Jahr sehr attraktiv und äußerst umfangreich. Nutzen Sie so zahlreich wie in den vergangenen Jahren die Gelegenheit für einen entspannten Einkauf, ein Gespräch mit den Anbietern und genießen Sie die vielen Heckengäu-Spezialitäten.

Wie schon in den letzten Jahren rufen der BUND und seine Mitveranstalter zum freiwilligen Verzicht von Plastiktüten auf. Alle Marktstände unterstützen diese Aktion gerne, Waren (wo möglich) auch in mitgebrachte Einkaufskörbe, Stofftüten oder Behälter zu geben oder ganz auf die Ausgabe von Plastiktüten zu verzichten.


Ein Kunstwerk entsteht

Mit einer außergewöhnlichen Mitmach-Aktion feiern wir nicht nur das 10-jährige Jubiläum des Regionalmarkts sondern auch das 30-jährige Gründungsjubiläum der BUND Ortsgruppe Weissach und Flacht. Anlässlich dieser beiden Jubiläen laden wir alle Marktbesucher*innen dazu ein, sich am Entstehen eines einmaligen Kunstwerks zu beteiligen.

Im Laufe des Tages soll durch das Anbringen natürlichen Materialien wie Ästen, Rinden, Gartenrückschnitt und vielem mehr an einem Holzständer, eine große Skulptur entstehen. Dabei werden wir professionell begleitet von der Floristin Eleonore Schick aus Leonberg (www.elobana.de), auch bekannt aus dem SWR-3 Fernsehen. Unter ihrer Anleitung entsteht nicht nur die Skulptur, es können außerdem noch Heuherzen gebastelt werden.

Die Skulptur wird am Ende des Regionalmarkts an die Gemeinde übergeben, als Zeichen der Verbundenheit der Bürgerinnen und Bürger mit der heimischen Natur. Danach wird sie im Rathaus in Weissach ausgestellt und kann dort in den nächsten Wochen besichtigt und bestaunt werden.

 

Am gut bestückten BUND-Stand erhalten Sie Informationsmaterialen zu vielen Themen des Umwelt- und Naturschutzes, gleich neben unserer kreativen Holzwerkstatt. Hier können kleine und große Kinder nach Belieben basteln, hämmern und sägen. Wer etwas für unsere Vogelwelt tun möchte, ist in der Holzwerkstatt genau richtigen: Es können wieder Bausätze für Nisthilfen, die sich auch als Geschenk gut eignen, erworben und auch gleich zusammen gebaut werden. Und wie immer bieten wir unseren Gästen frische Waffeln aus regionalen Zutaten an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim Regionalmarkt!

Ihre BUND Ortsgruppe Weissach und Flacht

 

 
PDF Drucken E-Mail

Veranstaltungshinweis: Bitte Termin vormerken

„Auf der Sonnenseite – Warum uns die Energiewende zu Gewinnern macht“

Vortragsabend mit Dr. Franz Alt

Termin: Samstag, 25.11.2017

Beginn: 18 Uhr (Einlass 17 Uhr)

Ort: Festhalle in Flacht

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei. Spenden sind erwünscht.Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Veranstalter: GREENTEAM Schwabenpower

mit Unterstützung der:

Unabhängige Liste (UL) Weissach und Flacht

BUND Ortsgruppe Weissach + Flacht

 

 
PDF Drucken E-Mail

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

wir sind viele und werden immer mehr! Eine brandaktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag des BUND zeigt: Deutschland will endlich raus aus der Massentierhaltung!

Rund 73 Prozent der befragten Bürger*innen fordert strengere gesetzliche Vorschriften für die artgerechte Haltung von Tieren. 85 Prozent verlangen, dass Reserveantibiotika in der Nutztierhaltung verboten werden. Und rund 82 Prozent aller Befragten wollen eine gesetzlich vorgeschriebene Haltungskennzeichnung für alle tierischen Lebensmittel. Damit könnten wir im Supermarkt endlich auf einen Blick erkennen, wie das Schwein oder das Huhn mal gelebt hat.

Ganz klar: Es ist Zeit, dass die Politiker uns zuhören und einen echten Umbau der Tierhaltung in Deutschland vorantreiben.

Helfen Sie uns, den Druck auf die Politik zu erhöhen?

Dann schicken Sie jetzt ein Protestmail ab und fordern Sie die Parteien auf, sich für eine grundlegenden Umbau der Tierhaltung einzusetzen.

 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5
Copyright © 2017 BUND Weissach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.