Willkommen auf der Startseite
PDF Drucken E-Mail
BUND-Treffs

BUND-Treff Termine

Liebe Umweltfreundinnen und Umweltfreunde,

hier finden Sie die Termine unserer BUND Treffs im Jahr 2017. Alle Mitglieder und Förderer der BUND Ortsgruppe Weissach und Flacht, aber auch alle Bürgerinnen und Bürger, die am Umwelt- und Naturschutz interessiert sind und sich einbringen wollen, sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Unser vorläufiges Jahresprogramm 2017 können Sie jetzt hier abrufen.

Der Vorstand

 
PDF Drucken E-Mail

13. Mai Europaweiter Aktionstag gegen Glyphosat

2017 steht in der EU eine wichtige Entscheidung an: Ob das Pestizid Glyphosat für weitere 10 bis 15 Jahre zugelassen wird. Wir fordern: Keine Wiederzulassung für Glyphosat und transparentere Zulassungsverfahren für Pestizide in der EU!

Für die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen Glyphosat müssen europaweit bis Ende Juli mindestens eine Millionen Unterschriften gesammelt werden. Aktuell sind es 695.100 Unterschriften. Dies bedeutet, dass noch weitere ca. 300.000 gesammelt werden müssen. Deshalb findet am 13. Mai ein Aktionstag gegen Glyphosat statt an dem wir uns gemeinsam mit dem Greenteam Schwabenpower (http://greenteam-schwabenpower.weebly.com/) beteiligen wollen.

Dazu brauchen wir Helferinnen und Helfer, die am Samstag den 13. Mai für 1 bis 2 Stunden (von ca. 9 Uhr bis 17 Uhr)an einem Informationsstand in Weissach oder Flacht (genauer Standort wir noch bekannt gegeben) Unterschriften für die EBI sammeln.

Wer gerne dabei sein möchte meldet sich unter Tel. 07044-901133, 07044-909791 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Bitte meldet euch zahlreich denn je mehr sich melden desto kürzer wird die Einsatzzeit.

Glyphosat und Krebs

Gekaufte Wissenschaft: Monsanto und andere Hersteller des Ackergifts Glyphosat haben die wissen­schaftlichen Be­le­ge für die Gesundheitsge­fahren durch das Pestizid seit Jahren vertuscht. Der BUND hat, gemeinsam mit der Europäischen Bür­ger­initiative (EBI) "Stop Glyphosat", dazu eine Studie unter dem Titel "Gekaufte Wis­sen­schaft" vorgelegt. Hier der Link zur Studie:

https://www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/glyphosat-und-krebs-gekaufte-wissenschaft/

Der Unkrautvernichter Glyphosat zerstört ganze Ökosysteme, ist wahrscheinlich krebserregend beim Menschen und findet sich als Rückstand in vielen Lebensmitteln. Hier ein paar sehenswerte youtube Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=Flnlbes8hQE

https://www.youtube.com/watch?v=YjU_RlIOBNs

https://www.umweltinstitut.org/mitmach-aktionen/europaeische-buergerinitiative-stop-glyphosat.html?activeTab=3

 
PDF Drucken E-Mail

Die BUND Ortsgruppe wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Osterfest.

 

Zu Ostern noch einen Nistkasten aufhängen

Zum Beispiel für den Gartenrotschwanz, der in den kommenden Wochen aus seinem Überwinterungsgebiet in Zentralafrika zurückkehrt. Das Weibchen baut sein Nest ab Ende April in Baumhöhlen, Fels- und Mauerlöchern und Nistkästen. Viele Nistkästen sind zu diesem Zeitpunkt aber bereits von anderen Höhlenbrütern belegt. Wer jetzt noch Nistkästen aufhängt, hilft also nicht nur dem Gartenrotschwanz sondern auch den vielen anderen Zugvögeln die bald bei uns eintreffen.

Beim BUND können Bausätze für Nisthilfen oder fertig montierte Nisthilfen bezogen werden, zum Beispiel Nisthilfen mit Marderschutz (€ 25) oder einfache Nistkästen (€ 20), die gerne von den Vögeln angenommen werden. Bitte melden Sie sich bei Bedarf bei Jörg Herter (Tel. 07044 901133) oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Was macht unsere Nisthilfen so besonders?

  • Verwendung von Douglasienholz aus nachhaltigem Anbau.
  • Reines Naturprodukt weil Verzicht auf umweltschädliche Materialien wie Leimholz, Dachpappe oder Lacke.
  • Extreme Langlebigkeit und Haltbarkeit durch Verwendung von 24mm starkem Douglasienholz.
  • Konstruktion ist so einfach gewählt, dass der Nistkasten auch von Kindern ab 9 Jahren problemlos zusammengebaut werden kann.
  • Schnelle und einfache Reinigung durch schwenkbare Front, gesichert mit einem Sturmhaken.
  • Innenmaße der Bruthöhle und der Einfluglöcher (32mm) entsprechen den Vorgaben des BUND und namhafter Naturschutzorganisationen.

Durch das überstehende Dach beim einfachen Nistkaste ist ein überdurchschnittlicher Brut- und Aufzuchterfolg von Nistlingen zu erwarten. In Gebieten mit einem erhöhten Aufkommen von Prädatoren, d.h. Katzen, Marder, Krähen usw.) ist der Nistkasten mit Vorbau besonders geeignet, da er einen erhöhten Schutz gewährleistet.

 
PDF Drucken E-Mail

Misslungen!

Der Artikel auf der Titelseite des Blättles „Weissach aktuell“ vom 29.3.17 ist arg misslungen.

Es geht um die Umsetzung des Lärmschutzplanes in unserer Gemeinde. Daniel Töpfer spricht von Geräuschen und Lärm, die uns überall und täglich begleiten. Er beginnt mit der Aufzählung dessen, was er unter Lärm und Geräuschen versteht und nennt Glockengeläut und Vogelgezwitscher. Schon mit dem ersten Satz missrät sein Artikel.

Vogelgezwitscher sollte man wohl eher als Konzert und als Symphonie eines Orchesters der Natur bezeichnen und das Glockengeläut ist ein kulturelles Gut unserer religiösen Tradition.

Mit keinem Wort nennt der Artikel die wirkliche Lärmbelastung unserer Gemeinde: Es sind die häufigen nächtlichen Testfahrten auf dem Porschegelände, die einem den Schlaf rauben können und es sind die fortwährend am Tage durchgeführten „Rennerlesfahrten“ am selben Ort von Autos, bei denen man offensichtlich den Schalldämpfer der Auspuffanlage vergessen hat.

Es wäre schön, wenn Herr Töpfer Maßnahmen ergriffe, die dazu führen, die Lärmemission in unserer Gemeinde zu vermindern, anstatt mit vielen Worten darum herum zu lamentieren und das Nichtstun in Sachen Porschelärm zu verschleiern.

Wir fordern von unserm Bürgermeister und Gemeinderat die Weissacher und Flachter Bevölkerung vor der Lärmquelle „Porsche Teststrecke“ zu schützen und dieselbe im Lärmaktionsplan der Gemeinde Weissach festzuschreiben – was bisher nicht geschehen ist.

Der BUND hat 2015 zum Lärmaktionsplan der Gemeinde Weissach eine Stellungnahme verfasst (zum Lesen hier klicken).

 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5
Copyright © 2017 BUND Weissach. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.