Ortsgruppe Weissach + Flacht

Meldungen

Bürgerbegehren gegen das Neubaugebiet Am Graben in Weissach gestartet

31. Dezember 2020

421 Unterschriften müssen bis 30. März 2021 gesammelt werden. Unterschriftsberechtigt sind alle Bürger*innen die das 16. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in der Gemeinde wohnen. Unterschriftenliste kann hier heruntergeladen werden.

News Detail

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Weissach und Flacht,

Unterschriftenliste hier herunterladen

und abgeben bis spätestens 30. März 2021 bei:

Dieter Bächle, Bismarckstraße 8 in Weissach

Doris Schmidt-Welker, Sonnenhalde 12 in Weissach

Hermann Fauth, Kastanienstraße 32 in Weissach

Hans Wiggenhauser, Lerchenbergstraße 9 in Flacht

Franziska Bernt, Bergstraße 4 in Flacht

Angelika Brümmer, Oberer Ettlesberg 5 in Flacht

Jörg Herter, Rosenweg 55 in Flacht

Aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen bleibt b.a.w. leider nur dieser Weg. Derzeit wird geplant, wo weitere Abgabestellen eingerichtet werden.

Unsere Argumente gegen das Neubaugebiet „Am Graben” im Überblick: 

  • Weissach befindet sich außerhalb der im  Regionalplan 2020 dargestellten Entwicklungsachsen (das sind zum Beispiel Orte entlang der S-Bahn Linien), d.h. es soll keine über den eigenen Bedarf hinausgehende Siedlungstätigkeit stattfinden.
  • Die Gemeinde Weissach ist als Gemeinde mit Innenentwicklung definiert. Das bedeutet, dass in Weissach, aus Rücksicht auf die Naturgüter, keine über den eigenen Bedarf hinausgehende Siedlungstätigkeit stattfinden soll.
  • Ausreichend neuer Wohnraum wurde bereits geschaffen: Weissach: Bachstraße und Aidenbergsteige, Flachter Straße, Talstraße. Flacht: Auf der Steige, Bergstraße, Kirchbergstraße.
  • Wohnbau kann sich in Weissach auch künftig entfalten. Denn es gibt in Weissach für den künftigen Bedarf ausreichend Wohnraum und Bauplätze, weil ständig Wohnungen und Häuser frei werden.
  • Mehr Verkehr in Weissach und Flacht, insbesondere auf der Aidenbergsteige und Grabenstraße. Zusätzliche Erschließungsstraßen drohen. 
  • Die Einwohnerzahl von Weissach würde (nach unseren Berechnungen) voraussichtlich um 400 bis 600 steigen. Hohe Investitionen in notwendige Infrastruktur zu einem Zeitpunkt erhöhter Unsicherheit bedeuten ein hohes finanzielles Risiko.
  • 7,5 Hektar Ackerland werden der lokalen Landwirtschaft entzogen.
  • Bodenversiegelung, erhöhter Oberflächenabfluss reduziert die Grundwasserneubildung, dadurch steigt die Hochwassergefahr am Strudelbach. Außerdem wird der Grundwasserspiegel in Weissach weiter absinken. Der Strudelbach führt im Sommer noch weniger Wasser und trocknet häufiger aus.
  • Der Klimawandel wird angeheizt. 
  • Der Naherholungswert im Ort wird verringert, vor allem auf der beliebten Friedenshöhe.

Ausführliche Erläuterungen zum Bürgerbegehren gegen das Neubaugebiet "Am Graben" in Weissach.

 

Neubaugebiet "Am Graben" in Weissach verhindern

Zur Übersicht

Marginal

Suche