Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Ortsgruppe Weissach + Flacht

Veranstaltungen und Aktionen der BUND Ortsgruppe Weissach

Hier finden Sie Berichte über unsere Veranstaltungen und Aktionen. Alle Naturfreundinnen und Naturfreunde sind herzlich eingeladen bei uns mitzumachen.

Sicheres Geleit für Amphibien oder wie die Kröte in den Eimer kommt

Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung für Amphibien Helfer*innen und die, die es werden wollen:

Sicheres Geleit für Amphibien oder wie die Kröte in den Eimer kommt

Ort: CVJM Projektehaus, Friedhofstraße 11, 71287 Weissach-Flacht

Datum: 20. Februar 2019

Beginn: 19.30 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden

Referent: Gerold Vitzthum vom Naturschutzbund Deutschland e.V., Gruppe Pforzheim und Enzkreis.

Die BUND Ortsgruppe sucht auch für die bald beginnende Amphibiensaison wieder ehrenamtliche Helfer*innen. Die Informationsveranstaltung richtet sich daher besonders an Tierfreunde*innen, die bisher im Amphibienschutz noch nicht tätig waren, es aber schon immer einmal versuchen wollten.

An diesem Abend erfahren Sie von unserem Referenten alles Wissenswerte über unsere heimischen Amphibienarten sowie über die Aufgaben, die Vorgehensweisen und den Zeitaufwand zum Beispiel beim Krötentragen oder im Salamanderschutz. Vor dem ersten Einsatz erhalten Sie dann noch eine praktische Einführung vor Ort.

Gleichzeitig dient die Veranstaltung auch zum Austausch von Erfahrungen, die die Helfer*innen bei ihren bisherigen Einsätzen gemacht wurden. Die vom BUND Weissach zu betreuenden Streckenabschnitte befinden sich in Weissach (Grabenstraße und Bereich Mühlberg), in Flacht (Friedhofstraße) und an der L 1180 Perouse – Friolzheim (Bereich Neue Wiesen).

Die Veranstaltung ist kostenlos. Getränke und Snacks werden gereicht.

Wir würden uns sehr darüber freuen, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Sollten Sie vorab Fragen zum Amphibienschutz in der BUND Ortgruppe Weissach haben, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Jörg Herter (tagsüber 0176 20765964, abends 07044-901133) oder per Email an amphibienschutz(at)bund-weissach.de.

"Wir haben es satt"-Demo in Tübingen

Parallel zur großen „Wir haben es satt“-Demo in Berlin fuhren gestern (19.1.19) 6 BUND Aktive nach Tübingen und demonstrierten mit 1700 Menschen in einer kreativen, bunten und friedlichen Demo für eine faire, gesunde und gerechte Landwirtschaft.

Lautstark haben wir für eine (klima-)gerechte ökologische Landwirtschaft protestiert, denn 2019 steht viel auf dem Spiel: Bei der Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) entscheidet sich, welche Art der Landwirtschaft wir mit unseren Steuern unterstützen werden. Auch die aktiven des BUND Weissach wollen den Agrarkonzernen und der Politik zeigen: Uns ist eine gute Landwirtschaft, ohne Tierleid in engen Ställen, ohne Gift auf den Feldern und im Wasser, mit einem Auskommen für die kleinen und mittleren Betriebe wichtig. Wir wollen eine klimagerechte und bäuerlich-ökologische Landwirtschaft.

Jörg Herter, Vorsitzender der BUND Ortsgruppe Weissach + Flacht sagte: „Herzlichen Dank an die Aktiven, die dabei waren. Es hat sich gelohnt! Ich hoffe wir konnten mit unserer Teilnahme an der WHES-Demo weitere Menschen ermutigen beim nächsten Mal auch mit dabei zu sein, wenn es darum geht, sich für eine zukunftsfähige Erde einzusetzen. Es gibt keinen Planet B.“

Für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

Fotoausstellung "Faszination Garten"

Am 17. Januar um 16:00 Uhr wurde unsere Fotoausstellung „Faszination Garten“ im Foyer des Weissacher Rathauses eröffnet. Die BUND Aktiven hatten die Ausstellung aufgebaut und mit einer schönen Gartendekoration geschmückt.

Unser BUND Vorstand Jörg Herter konnte ca. 30 interessierte Bürger*Innen sowie Bürgermeister Töpfer begrüßen und betonte die Bedeutung einer naturnahen Gartengestaltung zum Erhalt der Artenvielfalt.

Anschließend erläuterte der Fotograf Martin Häcker die Entstehung seiner Fotografien, die auf wunderbare Art und Weise die Artenvielfalt an Insekten und Vögel, sowie blühende Gartenpflanzen dokumentiert. Er regte an, dass die Gemeinde Weissach sich zur pestizidfreien Gemeinde entwickeln sollte, um mit gutem Beispiel voranzugehen.

Danach schauten sich die Anwesenden die schönen Fotografien an, und es gab viele gute Gespräche.

Die Ausstellung ist noch bis 8. Februar im Foyer des Rathauses zu sehen. Ein Besuch lohnt sich!

Eröffnung Fotoausstellung Faszination Garten

BUND-Bestellkorb